KachArba

Klezmer und jiddische Lieder

Biografie

Einzelfoto KachArba, Foto: Serge Piguet

Robert Braunschweig, Gesang

Studierte an den Musikhochschulen in Zürich, Karlsruhe und Amsterdam Gesang. Sein Konzert-Repertoire mit Kantaten, Oratorien und Passionen u.v.a. reicht von der Renaissance bis zur Musik unserer Tage. Konzertauftritte führten ihn neben vielen Orten in der Schweiz auch nach Deutschland, Frankreich, Israel, Ägypten und Brasilien. In Opernaufführungen ist er in Biel, Luzern, Lausanne, Genf und Zürich aufgetreten und war Gast am Schauspielhaus Zürich. Liederabende, Radio-, CD-Aufnahmen, Uraufführungen zeitgenössischer Werke, sein Mitwirken in versch. Gesangsensembles und nicht zuletzt der Sologesangsunterricht an zwei Zürcher Kantonsschulen bereichern seine vielseitige sängerische Tätigkeit Seit vielen Jahren leitet er zudem den Synagogenchor der Israelitischen Cultusgemeinde Zürich, mit dem er als Dirigent und Sänger u.a. in der Ukraine, Bulgarien, Lithauen, Deutschland und Israel aufgetreten ist.

Einzelfoto KachArba, Foto: Serge Piguet

Daniel Schneider - Klarinette, Saxofon

Der Zürcher Klarinettist und Saxophonist schloss seine Studien in Zürich, Wien, Luzern und den USA mit dem Lehr-, Konzertreife- und Solistendiplom ab. In dieser Zeit erlangte er diverse Förderpreise, unter anderem auch ein dreijähriges Migrosstipendium. Schon als Jugendlicher beschäftigte er sich nebst der Klassik mit Jazz und Volksmusik und schuf sich so die Basis für seine Offenheit diverser Stilrichtungen gegenüber. Heute ist er in allen Stilbereichen ein gefragter Solist. Über 20 CD-Einspielungen (Trio Festivo, Banda Classica, Lili Pastis Passepartout) dokumentieren dies. Seine Solo-CD mit ausschliesslich Werken von Schweizer Komponisten wurde von „Swiss Radio International“ ausgezeichnet. Anlässlich eines Meisterkurses bei Giora Feidman entdeckte er seine Liebe zur Klezmermusik.
Seit vielen Jahren ist er in verschiedenen Musik-Theater-Produktionen ("New York einfach", "Chasch mi gern ha", "Die Ballade vom traurigen Café", "Klärli und der belgische Pilot") in der Kleintheater-Szene anzutreffen.
Daniel Schneider unterrichtet an „Musikschule und Konservatorium Zürich“ Klarinette, Saxophon und Ensembles. Er lebt im Städtchen Stein am Rhein (SH).

Einzelfoto KachArba, Foto: Serge Piguet

Philipp Mestrinel - Klavier

Philipp Mestrinel hat Klavier am Konservatorium und an der Musikhochschule Zürich studiert, wo er 1998 das Lehrdiplom für Klavier bei H. Schicker und 2002 das Konzertdiplom für Klavier bei E. Heiligers (beide mit Auszeichnung) erlangte. Während des Studiums besuchte er Meisterkurse bei Prof. K. Grybauskas, J.F. Thiollière, M. Becker, W. Manz, J. Goldstein, L. Lohmann und war Gast-Student an der Rubin-Akademie der Universität Tel-Aviv bei Arie Vardi (Klavier).

Es folgten ein Kirchenmusikstudium an der Musikhochschule Luzern mit den Hauptfächern Dirigieren und Orgel, das er 2008 abschloss und das CAS für Orchesterleitung an der ZHDK bei Christof Brunner. 2010 erlangte er das Konzertdiplom für Orgel vom SMPV bei Jakob Wittwer. Im Anschluss studierte er Orgel an der HKB Bern bei E. Le Divellec und an der Musikhochschule Basel wo er 2012 bei Martin Sander das Master of Performance für Orgel mit Auszeichnung abschloss.

Schon als Jugendlicher konzertierte Philipp Mestrinel regelmässig und gewann verschiedene Preise für Kammermusik beim schweizerischen Jugendmusik-Wettbewerb. 1996 ging er mit dem Theater 58 im Rahmen einer Schumann-Produktion in der Schweiz und in Deutschland auf Tournée.

Philipp Mestrinel arbeitet als Hauptorganist an der reformierten Kirche Horgen. Daneben unterrichtet er Klavier an der Kantonsschule Stadelhofen und leitet seit 2009 den Konzertchor ars cantata zürich. Regelmässig tritt er in verschiedenen Formationen als Pianist, Organist und Dirigent auf (www.mestrinel.ch).

Einzelfoto KachArba, Foto: Serge Piguet

Christoph Elsaesser - Kontrabass

Nach der Matura studierte Christoph Elsaesser Kontrabass an der Musikhochschule Zürich. Ergänzend belegte er im Nebenfach Klavier und Sologesang sowie Kompositionskurse in Computermusik. Er wirkte als Stimmführer im „Schweizer Jugendsinfonieorchesters“ (SJSO) und spielte über mehrere Jahre im Orchester „Philharmonische Werkstatt Schweiz“ (PHIWE/ORPHIS). In den 90er Jahren trat er als Sänger und Kontrabassist des Akustik-Neofolk-Duos „Moanjam" mit Eigenkompositionen im In- und Ausland auf.

Christoph Elsaesser unterrichtet Kontrabass an Musikschule Konservatorium Zürich (mkz) und ist dort auch als Orchesterleiter tätig. Des weiteren ist er Mitglied und Zuzüger diverser Ensembles und Ad-hoc-Formationen der Musikszene Schweiz.